Check & Save & Download Instagram user photos and videos.List Most Popular Hashtags and Users. Recent Popular medias and share them Imggra
  1. Homepage
  2. groko

#groko photos and videos on Instagram

Medias attached with hashtag: #groko on Instagram

Chin Meyer (@chinmeyer) Instagram Profile Photo chinmeyer

Chin Meyer

Advertisement

Kerstin Griese MdB (@kerstingriese) Instagram Profile Photo kerstingriese

Kerstin Griese MdB

Advertisement

Report Download 0 8

Volles Haus beim der Kreis . Gute, faire und engagierte Debatte zum . Tendenz pro #GroKo. Und

Alexander Dietel (@volkspolitiker_dietel) Instagram Profile Photo volkspolitiker_dietel

Alexander Dietel

Advertisement

Alexander Dietel (@volkspolitiker_dietel) shared  Image on Instagram - 1703129685004517001
Report Download 1 6
Jens Matheuszik (@jensmatheuszik) Instagram Profile Photo jensmatheuszik

Jens Matheuszik

Instagram Image by Jens Matheuszik (@jensmatheuszik) with caption : "Soll ich's wirklich machen oder lass ich's lieber sein? 🗳 #GroKo #NoGroKo #unentschlossen #SPD #Mitgliedervotum #Koaliti" at Willy-Brandt-Haus - 1721651263073389247

Soll ich's wirklich machen oder lass ich's lieber sein? 🗳 #GroKo

Dilly Delight (@ghrnschlckauf) Instagram Profile Photo ghrnschlckauf

Dilly Delight

Münster Report Download 2 12

Mehr Personal, bessere Bezahlung und mehr Anerkennung für die Pflegekräfte. Diese drei Forderungen würden wahrscheinlich 90% der Bevölkerung unterschreiben, solange sie es nicht bezahlen müssen. Deshalb finde ich die Kritik an den Plänen der neuen #GroKo verlogen.

Junge Union Dresden (@ju_dresden) Instagram Profile Photo ju_dresden

Junge Union Dresden

SEIN ODER NICHTSEIN, das ist bei der #GroKo die Frage: Kaum eine Frage steht derzeit stärker im Raum. ▶️Wir haben mal in unsere junge reingehört und ein paar eingefangen. 📢Jetzt seid ihr gefragt: Wie steht ihr zu einer großen und dem damit verbunden ? Felix: Die Diskussion, ob GroKo oder nicht kommt meiner Meinung nach zu spät. Man hätte wissen müssen, dass die Union mit Kandidatin Merkel eine Neuauflage der Koalition mit der SPD erwartet. 100 Millionen Euro für Neuwahlen? Nein danke! Die Wähler haben entschieden, nun müssen die Parteien damit klarkommen, teuer erkaufte Koalitionen inklusive. Nicht minder teuer erkauft wäre eine Minderheitsregierung. Wer nun einem CDU-geführten Finanzressort hinterher trauert, vergisst um die Bedeutung des Bundeswirtschaftsministeriums. Sicher, die GroKo ist ein ungewollter Kompromiss. Eine echte Alternative wird man sich aber nur hart und unter großen Entbehrungen erkämpfen müssen. : Interne und Gespräche aber auch in einer unter den Dresdner Mitgliedern am Anfang des Jahres haben gezeigt, dass unsere in der Meinungsbildung gegenüber der aktuellen bundespolitischen sehr ist. Die folgenden Meinungen sind individuell und stehen nicht repräsentativ für die gesamte Junge Union . Dennoch sind wir bestrebt, eben jene breite abzubilden und Raum zur breiten zu geben.